Burnout

"Wenn Körper und Seele die Notbremse ziehen“

Das „Burn-Out-Syndrom“, erhielt im letzen Jahr viel öffentliche Aufmerksamkeit. Zunehmend mehr Menschen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen scheinen den Anforderungen des Alltags nicht mehr gewachsen. Betroffene erleben sich plötzlich antriebslos, fühlen sich kraftlos, leer und ausgebrannt. Sie können sich nicht oder nur mit großer Mühe konzentrieren, ihre Leistungsfähigkeit ist nicht mehr gewährleistet und sie haben den Glauben an sich selbst verloren. Oftmals kommen zu diesem Erleben körperliche Beschwerden und Reaktionen hinzu, die das Gefühl des Abwärtstrends noch verstärken. Die Symptome sind vielfältig, die persönlichen und gesellschaftlichen Folgen in vielen Fällen schwerwiegend.
Ein solcher Zusammenbruch kann aber auch als eine „gesunde Reaktion“ unseres Körpers auf eine extreme Überlastung der Seele interpretiert werden. Das rechtzeitige Ziehen der „inneren Notbremse“ ist eine Kompetenz unseres Körpers, die deutlich signalisiert: „Hallo, Du solltest etwas in Deinem Leben verändern! So geht es nicht weiter“. Der Organismus hat vorübergehend den „Akku“ heruntergefahren. Der innere Antreiber und der eigene Wille, als ein Teil der Ursache für einen Burnout, sind vorläufig in den „Ruhemodus“ versetzt.

Es gibt drei maßgebliche Ursachen, die voneinander abhängig sind:

  • innere Faktoren (Persönlichkeitseigenschaften, z.B. hohe Motivation und Engagement, Zuverlässigkeit, Hang zum Perfektionismus, können nicht „Nein“ sagen, hohe Meinung vom Lob Dritter)
  • Äußere Faktoren (Beruf, Familie, Freunde, Ehrenamt, usw.)
  • Gesellschaftliche Faktoren (immer schneller, höher, weiter, besser, globaler ...)

Wenn Sie sich bei dem Verdacht auf Burnout an mich wenden, gehen wir gemeinsam den Ursachen auf den Grund und arbeiten zunächst an den Dingen, die veränderbar sind. Sie lernen eigene Ressourcen bewusst zu aktivieren, Grenzen zu setzen, Warnsignale Ihres Körpers früher wahr- und ernst zu nehmen u.V.m. und diese routinemäßig in den Alltag einzubauen.
Meist reichen fünf bis zehn Termine aus, die Balance in Ihrem Leben wieder zu finden.